Gute Vorstellung beim Arberland-Autoslalom

Bei der 4. Auflage des Arberland-Clubslaloms des AMC Regen fuhren die Motorsportler der RSG Burghausen zweimal Platz2 ein.

Der Name des Veranstalters war Programm. Auch wenn es fast unmöglich war, auf der nassen Strecke vernünftigen Grip aufzubauen, hatten die Burghauser reichlich Grund zur Freude. Peter Böcklbauer (55 Jahre) belegte mit einem VW Polo 86C in der GruppeF Klasse8 (seriennahe Fahrzeuge mit bis zu 1400ccm Hubraum) auf der rund 1000m langen Slalomstrecke nach zwei Wertungsläufen Rang6 von 56 Startern. Getoppt wurde dieses Ergebnis kurz darauf von seinem Sohn Christian Rogger (26), der ebenfalls am Steuer des Polos Zweiter wurde.

Der dritte RSGler André Pollich (24) tat es seinem Vereinskollegen gleich. Er steuerte einen BMW323 in der Gruppe F Klasse11 (seriennahe Fahrzeuge über 2000ccm Hubraum) ebenfalls auf die 2. Position. Nur durch einen ärgerlichen Pylonenfehler verpasste er den Sieg. In der Gesamtwertung der Veranstaltung landeten die RSG-Fahrer auf den Plätzen 7 (Rogger), 13 (Böcklbauer) und 27 (Pollich). Insgesamt gingen 116 Starter auf die Strecke. − red

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.