Die volle Bandbreite des Fahrkönnens wurde den Teilnehmern beim Bergslalom in Obertrum abverlangt, in engen Schikanen bei hohem Tempo zeigte sich, welches Paket aus Fahrer und Fahrzeug die meiste Geschwindigkeit mitnehmen konnte. Bei heißem Sommerwetter war zumindest der Grip auf der Strecke kein Problem. Fast durch alle Klassen zeigte sich, dass die kleineren Autos auf dieser Strecke ihre Vorteile haben. So fanden sich die zwei erfahrenen Autoslalomsportler der RSG Burghausen, Peter Böcklbauer und Christian Rogger mit Ihrem VW Polo 86C in der Klasse 5 (bis 1400 ccm) in der Rangliste auf Platz 10 und 9.wieder.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.